Modellpferde- Hobby

Für alle, die das Repainten und Custen nicht kennen:

Begriffe:

Repainten: neue Bemalung mit den verschiedensten Technicken. Ich arbeite mit Airbrush und Pinsel.

Airbrush: Farbe und Druckluft (Kompressor) werden in einer Farbpistole vermischt und durch eine Düse herrausgesprüht. Mit dieser Technik bekommt man total schöne Farbverläufe hin ;)

Custen: Man verändert zb. durch erhitzen, die Körperhaltung oder Beinstellung des Pferdes. Oder modelliert ihm neues Langhaar ect. an.

 

Als Beispiel, was ich so mit den Pferden anstelle, hier die Stute Recognize:

Zuerst habe ich ihr mit dem Cutter die Mähne, den Schopf und die Ohren entfernt.

Außerdem habe ich sie schon hell grundiert.

nun habe ich ihr grob die Scheckung aufgemalt und ihr neue Ohren, und eine Mähne modelliert.

Dann kam die Airbrushtechnik an die Reihe. Nachdem ich ihr die Flecken aufgemalt und ausgefranzt habe wurde das Langhaar bemalt.

Zum Schluss noch die Kleinigkeiten wie Augen, Hufen und Signatur.

Fertig war sie erst nachdem ich sie noch lackiert habe ;)


Zweites Beispiel: mein Andalusierhengst Thunder.

Er war vorher der neue Pintohengst von Schleich.

Veränderungen: Neue Mähne, Schweif der Hannoveranerstute, Beinstellung verändert, Kopf gesenkt,... neue Farbe.

..meine veränderten Pferde findet ihr alle auf den Seiten der Unterkathegorien ;)

Die angegebenen Preise sind nur Anhaltspunkte...

...man kann natürlich auch noch verhandeln ;)